Weitgereiste Gäste empfingen die Kreiskwerke Barnim GmbH am 12. Dezember im Zentrum für erneuerbare Energien Hermann Scheer in Eberswalde. Organisiert vom Berliner Beratungsunternehmen adelphi, ging es um einen Erfahrungsaustausch zur Umsetzung von Energiewendemaßnahmen sowie die Mitnahme und Beteiligung der Bürgerinnen und  Bürger für mehr Akzeptanz. Die Teilnehmer*innen der 19köpfigen Delegation kamen aus verschiedenen Koreanischen Energieversorgungs- und -forschungseinrichtungen.

Neben der Vorstellung der Barnimer Aktivitäten im Bereich der Energiewende, fand eine Führung durch das Null-Emissions-Informationszentrum Hermann Scheer statt, das zur Überraschung der Reisegruppe eine Brücke nach Südkorea schlägt: der Architekt des Hauses, Thomas Winkelbauer, verewigte sich ebenfalls in Seoul, der Südkoreanischen Hauptstadt.  2012 entstand mit dem Energy Dream Center ein Leuchtturmprojekt für die Umsetzung neuester Techniken und die Nutzung erneuerbarer Energien.

Der Stop im Barnim war einer von vielen während des viertägigen Aufenthaltes der koreanischen Energieexperten. Das Energieautarke Dorf Rehfelde im Landkreis Teltow-Fläming und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin gaben Impulse für eine akzeptanzerhöhende Bürgerbeteiligung.

KWB | 12.12.2018 

ERNEUER:BAR