Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz: BAFA) fördert den Einsatz erneuerbarer Heiztechnik mit einem Zuschuss. Gefördert wird der Einbau von solarthermischen Anlagen, Wärmepumpen und Biomasseanlagen (z.B. Pellet-Heizung) auch im Jahr 2018, es ändern sich jedoch ab 1. Januar 2018 die Antragsregelungen. Bisher war es möglich, den Antrag auf Förderung nachträglich zu stellen, künftig muss der Antrag beim Bundesamt vorliegen, bevor der Auftrag erteilt wird. Die bisherigen technischen Anforderungen an eine förderfähige Anlage gelten weiter und auch Planungsleistungen dürfen vor der Antragstellung beauftragt/ erbracht werden. 

Für Anlagen, die noch 2017 beauftragt wurden, gibt es eine Übergangsregelung:

1. Für solarthermische Anlagen, Wärmepumpen und Pellet-Heizungen, die bis 31. Dezember 2017 in Betrieb genommen werden, gilt eine neunmonatige Frist.  Das bedeutet, dass der Antrag spätestens neun Monate nach Inbetriebnahme beim BAFA vorliegen muss.

2. Für Anlagen, die 2017 beauftragt wurden, aber erst 2018 in Betrieb genommen werden, gilt: Die Anlage muss bis spätestens zum 30. September 2018 in Betrieb genommen werden. Bis zu diesem Datum muss auch der Antrag gestellt werden. 

Für die Inanspruchnahme der Übergangsregelung ist ein zusätzliches Formular auszufüllen.

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online. Das Antragsformular für die jeweilige Anlage finden Sie unter: www.bafa.de 

*****************************************************************************************************************

Eine kostengünstige, unabhängige (hersteller-, anbieter-, produkt- und vertriebsneutrale) Energieberatung für ein geringes Entgelt (2,50 Euro pro 15 Minuten), erhalten private Verbraucher in einer Stationären Energie-Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. Gefördert wird die Beratung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. berät Sie gern!

Voraussetzung ist jedoch eine Terminvereinbarung z.B.:
- kostenfrei über die bundesweite Hotline 0800 – 809 802 400, oder
- online kostenfrei über www.verbraucherzentrale-energieberatung.de, oder
- landesweite Termintelefon: 0331 / 98 22 999 5, oder
- direkt/persönlich mit dem Energieberater (039887-5982)

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. berät Sie auch zu folgenden Themen:
- Einsatz erneuerbarer Energien (z.B. Holz-Heizung, Pellet-Heizung, solare Heizungsunterstützung, Wärmepumpe, Brennstoffzelle, Photovoltaik, solare Warmwasserbereitung, Blockheizkraftwerk)          
- Baulicher Wärmeschutz (z.B. Keller(decke)/ Bodenplatte, Außenwand, Fenster, Außentür, Dach, obere Geschossdecke oder Wärmebrücken (Schimmel))
- Haustechnik (z.B. Wärmeerzeugung/ Heizung, Regelung/ Wärmeverteilung, Warmwasserbereitung, Lüftungsanlagen)
- Der Stromverbrauch (z.B. effiziente Haushaltgeräte, Beleuchtung, Stand-by Verluste)
- Allgemeines (z.B. Nutzerverhalten, Maßnahmen in Eigenleistung, Wechsel des Energieversorgers, Heizkostenabrechnung u.ä.)

Diese Leistungen werden vom Energieberater der Verbraucherzentrale im Rahmen der geförderten Beratung NICHT erbracht z.B.:

- Ausstellen von Energieausweisen und Gutachten
- KfW-Nachweise
- Thermografien

Können Ihre Fragen beim Termin in der Stationären Beratung nicht beantwortet werden, kommt der Energieberater gerne zu Ihnen nach Hause zum Vor-Ort-Termin und nimmt Ihr spezifisches Energieproblem zur detaillierten Beurteilung und Klärung vor Ort selbst in Augenschein. Dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium fällt für Sie lediglich ein Kostenbeitrag von 40 Euro an.

Sie erhalten eine individuelle Einzelfallberatung und ein schriftliches Kurzprotokoll mit konkreten Handlungsvorschlägen. Die Berater informieren individuell, unabhängig,  anbieterneutral, ohne ein Verkaufsinteresse. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechenden Nachweisen sind die Beratungsangebote der Verbraucherzentrale kostenfrei.

Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. im Landkreis Barnim:

Bernau bei Berlin
Breitscheidstraße 43A
16321 Bernau bei Berlin

Eberswalde
Puschkinstraße 15 (Bürgerbildungszentrum "Amadeo Antonio")
16225 Eberwalde

Quelle: Energieberater der Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.

 

ERNEUER:BAR