HINWEIS!

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies von Erstanbietern als auch von Drittanbietern zu Statistik und Marketingzwecken,
um Ihnen beste Erlebnisse online anbieten zu können.

Die Energiekosten steigen stetig und immer mehr Menschen können sie nicht mehr bezahlen. Eberswalder Haushalte mit geringem Einkommen können sich seit Dezember an einen von vier Mitarbeiter des Stromsparchecks Eberswalde wenden und mit einer Vor-Ort-Analyse ihre Energiekosten deutlich senken. Träger dieses kostenfreien Beratungsangebotes ist die Bildungseinrichtung Buckow. 

Nach der Terminvereinbarung mit dem Stromsparberater, kommt dieser nach Hause und führt eine Bestandsanalyse durch. Ausgestattet mit den entsprechenden Messgeräten, werden die größten Verbraucher des Haushaltes identifiziert und der persönliche Stromverbrauch unter die Lupe genommen.

Gratis zum Stromspar-Check erhält der Haushalt ein Paket mit Spartechnik im Wert von durchschnittlich 70 Euro. Frisst der Kühlschrank zu viel Strom, gibt es sogar Gerätetauschunterstützung in Form eines Gutscheines in Höhe von 150 EUR.

Ziel des Projektes ist es, den Energieverbrauch sowie die Energiekosten im Haushalt zu senken. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld. Auch Mieter*innen mit einer geringen Rente oder einem Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag können am Stromspar-Check teilnehmen.

Kontakt
Stromsparcheck Eberswalde
Bildungseinrichtung Buckow
Schönholzer Straße 12 (Waldhäuschen)
Telefon: 03334 584 88 93
Mobil: 0174 995 50 13

Die MOZ berichtete online am 14.12.2017 ausführlich über den Stromsparcheck Eberswalde: https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1624969/

 

ERNEUER:BAR