In Altenhof ging neue Schnellladesäule ans Netz
Am 6. September stellte Fabian Blanda, Betreiber des Märkischen Hofes und des Dorfladens in Altenhof „seine“ neue Ladestation vor. Es ist die erste Ladesäule in der Gemeinde Schorfheide, an der E-Autofahrer die Fahrzeugakkus innerhalb von 30 Minuten wieder auf 80 % laden können. Gesponsert von der Autofirma Nissan schließt die neue Säule eine Ladelücke für Reisende, die von und in Richtung Ostsee unterwegs sind. Nach Eingabe eines Freischaltcodes, kann der Nutzer sein Fahrzeug über einen Chademo-Stecker kostenfrei laden. Den Code erhält man im Dorfladen, der von Montag bis Sonntag geöffnet ist oder per SMS von Fabian Blanda.

Auf die Frage nach der Motivation für den Aufbau einer Ladesäule bezeichnet sich Blanda selbst als Überzeugungstäter. Privat nutzt er bereits seit drei Jahren ein E-Auto und hat diese Entscheidung in den 50.000 gefahrenen km nicht bereut, so der 40jährige. Als aktiver E-Fahrzeugnutzer weiß er aber auch um die Ladeproblematik und freut sich für die E-Fahrergemeinschaft ein weiteres Ladesymbol auf die Landkarte der E-Tankstellen hinzufügen zu können.

„Im Landkreis Barnim existieren nun acht leistungsstarke Ladesäulen“, berichtet Ina Bassin von der Barnimer Energiegesellschaft mbH und weitere werden folgen. Im Rahmen der Daseinsvorsorge und der Umsetzung der Null-Emissions-Strategie haben die Kreiswerke Barnim GmbH den Auftrag zu prüfen, inwieweit Errichtung und Betrieb von Ladeinfrastruktur kommunal gesteuert werden können.   

Weiterführende Informationen
Übersicht Stromtankstellen in Deutschland: www.goingelectric.de